Copyright: ESYS

Transformationspfade für ein klimaneutrales Deutschland

ESYS-Ergebnispräsentation


  • Termin
  • 02. Februar 2023
  • 10:00 - 12:00
  • Ort
  • Online via Zoom
  • Veranstaltungsformat
  • Ergebnispräsentation
  • Öffentliche Veranstaltung (mit Anmeldung)

Wie kann Deutschland klimaneutral werden – und das in nur noch 22 Jahren? Diese Frage bewegt die Gemüter immer mehr. Klar ist: Es braucht jetzt gute Konzepte und einen soliden Transformationspfad in Richtung Klimaneutralität, denn der erforderliche Umbau der Energieversorgung und der Industrie ist eine gewaltige Herausforderung.

Anhand eigener Modellrechnungen und einer Auswertung aktueller Studien hat das Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) verschiedene Szenarien untersucht, die Transformationspfade zur Klimaneutralität aufzeigen. Darauf aufbauend legen die Fachleute Handlungsoptionen vor, um die Klimaziele zu erreichen.

Neben dem Technologieumbau fokussieren sie die Nachfragseite – ein Bereich, der in vielen Studien weitgehend ausgeklammert wird, aus Sicht der ESYS-Expert*innen aber zentral für das Gelingen der Transformation ist. Auch CO2-Entnahme aus der Atmosphäre (sogenannte „negative Emissionen“), um schwer vermeidbare Restemissionen auszugleichen, sind Gegenstand der Untersuchung.

Die AG-Leiter*innen Prof. Dr. Anke Weidlich und Prof. Dr. Mario Ragwitz werden zentrale Ergebnisse der Stellungnahme vorstellen und im Anschluss mit weiteren Podiumsgästen und dem Publikum diskutieren.
 
Anke Weidlich | Institut für Nachhaltige Technische Systeme – INATECH an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Mario Ragwitz | Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG (IEG)
Thomas Engelke | Verbraucherzentrale
Eike Blume-Werry | Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
Jan Klatt | Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)

 

Ansprechpartnerin

  • Daniela Niethammer
  • stellvertretende Leitung der Koordinierungsstelle / Referentin Stakeholder-Dialoge
  • Energiesysteme der Zukunft