© acatech/Ausserhofer

Energie.System.Wende. 2017

Strom, Wärme, Verkehr – koppeln, was zusammengehört


  • Termin
  • 14. November 2017
  • 18:00 - 20:30
  • Ort
  • dbb forum berlin
  • Friedrichstraße 169
  • 10117 Berlin
  • Veranstaltungsformat
  • Diskussionsforum
  • Öffentliche Veranstaltung

Damit die Energieversorgung klimaneutral werden kann, müssen Strom, Wärme und Verkehr stärker miteinander vernetzt werden. Nur wenn wir Strom aus Erneuerbaren auch zum Heizen, Kühlen und als Antrieb im Verkehr einsetzen und begrenzte Energieträger wie Biomasse zielgerichtet verwenden, können wir das Klimaziel erreichen, bis 2050 mindestens 80 Prozent weniger Treibhausgase auszustoßen. Dabei können wir den Strom in Wärmepumpen und Elektroautos direkt nutzen oder ihn zunächst zum Beispiel in gut speicherbaren Wasserstoff oder Methan umwandeln.

Das Problem: Diese Lösungen sind bisher teurer als die Nutzung fossiler Brennstoffe. Außerdem fehlen geeignete Infrastrukturen wie Strom- oder Wasserstofftankstellen. Gibt es bereits heute Technologien, die effizient, nachhaltig und wirtschaftlich sind? Wie wirkt sich ihr Einsatz auf die Netzstabilität aus? Wie müssen die rechtlichen Rahmenbedingungen geändert werden, und wer trägt die Kosten? Diesen und weiteren Fragen widmete sich die Jahresveranstaltung „Energie.System.Wende.“ am 14. November in Berlin. ESYS-Mitglieder präsentierten die aktuelle Stellungnahme des Akademienprojekts zum Thema „Sektorkopplung“ und diskutierten darüber mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Ansprechpartnerinnen


  • Lydia Strutzberg
  • Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Energiesysteme der Zukunft

Programm

  • 18:00 Uhr | Eröffnungsrunde
    Dirk Uwe Sauer, Sprecher des Akademienprojekts ESYS & Lehrstuhl für elektrochemische Energiewandlung und Speichersystemtechnik am ISEA der RWTH Aachen
    Dieter Spath, Präsident acatech
  • 18:15 Uhr | Grußwort
    Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • 18:30 Uhr | Moderiertes Gespräch
    „Sektorkopplung: Optionen für die nächste Phase der Energiewende“
    Hans-Martin Henning, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE
    Eberhard Umbach, Mitglied des acatech Präsidiums
  • 18:50 Uhr | Fishbowl-Diskussion
    „Integrieren, finanzieren, akzeptieren: Wie gelingt die Sektorkopplung in der Praxis?“
    Hans-Martin Henning, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE
    Jochen Kreusel
    , Market Innovation Manager der Division Power Grids bei ABB
    Karen Pittel
    , Leiterin des ifo Zentrums für Energie, Klima und erschöpfbare Ressourcen
    Julia Verlinden
    , Sprecherin für Energiepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
    Freier Stuhl für wechselnde Gäste aus dem Publikum
  • 20:00 Uhr | Empfang

Weitere Informationen