Trialoge zur Energiewende

Das Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) arbeitet mit der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform zusammen. In den „Trialogen zur Energiewende“ tauschen sich ESYS-Fachleute mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und organisierter Zivilgesellschaft aus. Die ganztägigen Dialogformate werden genutzt, um in ESYS bearbeitete Themen aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten und Fragestellungen im Hinblick auf ihre gesellschaftliche Anschlussfähigkeit zu schärfen.

© Jens Schicke

Aktuelle Termine

ESYS_Trialog_Bionergie
Trialog

Bioenergiepotenziale richtig bewerten und nutzen, Nebenwirkungen eindämmen.

Biomasse stellt derzeit in Deutschland den größten Anteil an erneuerbaren Energien. Aber wie kann sichergestellt werden, dass dies nachhaltig geschieht und auch die globalen Folgen angemessen berücksichtigt werden? Über diese und weitere Fragen diskutieren Energiefachleute am 23. Februar 2017 in Berlin.

23.02.2018 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Vergangene Termine

Trialog zur Energiewende - Smart und sicher
Trialog

Risiken smart managen. Wie schaffen wir robuste digitale Energieinfrastrukturen?

Die Digitalisierung birgt für das Energiesystem Chancen und Risiken. Wie schnell muss die digitale Energiewende vorangetrieben werden, um mit diesen umzugehen? Wer sollte daran beteiligt werden und welche neuen Verantwortlichkeiten entstehen? Darüber diskutieren Fachteilnehmer beim siebten Trialog zur Energiewende am 14. Dezember 2017 im Allianz Forum Berlin.

14.12.2017 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Die Governance der Europäischen Energieunion

Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und dem Pariser Klimaschutzabkommen wurden im Jahr 2015 zwei wichtige internationale Nachhaltigkeits- und Klimaschutzabkommen beschlossen. Ihre Kernziele lauten, die Erderwärmung langfristig auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen und die Welt in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts treibhausgasneutral zu machen.

13.07.2017 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Weichenstellungen für die urbane Mobilität

Um den Verkehr klima- und umweltfreundlicher zu machen, muss das urbane Mobilitätssystem umgebaut werden. Welche Technologien und Infrastrukturen dazu geeignet sind und wer in die Planung einbezogen werden sollte, diskutierten Fachteilnehmer beim fünften Trialog der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und des Akademienprojekt ESYS.

12.01.2017 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Von der Stromwende zur Energiewende

Es wird nicht genügen, allein die Stromerzeugung auf erneuerbare Energien umzustellen – auch die Wärmeversorgung und der Verkehr müssen klimafreundlicher werden. Welche neuen Technologien, rechtlichen Rahmenbedingungen und Marktanpassungen sind dazu erforderlich und wer trägt die Kosten? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt des vierten Trialogs der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und des Akademienprojekts ESYS am 11. Juli in Berlin.

11.07.2016 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Energiewende = (de)zentral?

Immer mehr Kommunen, Genossenschaften und Unternehmen produzieren mit kleineren Erzeugungsanlagen Strom aus regenerativen Energien. Teils wird die Energie direkt vor Ort genutzt, teils wird sie in zentral gesteuerte Netze eingespeist. Das Zusammenspiel von dezentraler und zentraler Stromerzeugung war Thema des dritten Trialogs der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“ (ESYS) am 4. Dezember in Berlin.

04.12.2015 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Recycling metallischer Rohstoffe

In Deutschland und weltweit steigt der Bedarf an Metallen für den Ausbau moderner Energietechnologien. Wie also lässt sich sicherstellen, dass künftig genügend Metalle für die Energiewende verfügbar sind? Beim zweiten Trialog der HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform und des Akademienprojekts ESYS am 9. Oktober diskutierten Akteure aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft in Berlin über langfristige Strategien für das Metall-Recycling.

09.10.2015 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Trialog

Nudging im Energiebereich – die Energiewende „voranstupsen“

Sollte der Staat durch sogenanntes „Nudging“ Anreize zur Verhaltensänderung setzen, um Bürger zum Energiesparen zu bewegen? Doch weiß der Staat überhaupt, was gut für die Gesellschaft ist? Diese und weitere Fragen standen im Fokus des Trialogs „Nudging im Energiebereich“.

05.05.2015 | 10117 Berlin | Geschlossene Veranstaltung

Weitere Informationen