© Wikimedia Commons/Faßbender

acatech am Mittag: Wie kann Deutschland die Governance-Verordnung der EU für die Energiewende effektiv nutzen?


  • Termin
  • 14. Februar 2019
  • 12:30 - 13:30
  • Ort
  • acatech Hauptstadtbüro
  • Pariser Platz 4a
  • 10117 Berlin
  • Veranstaltungsformat
  • Parlamentarisches Gespräch
  • Dialogveranstaltung

Nur mit einer gemeinsamen klima- und energiepolitischen Strategie kann die Europäische Union ihren Beitrag zum Pariser Klimaabkommen leisten. Die in Kürze in Kraft tretende „Verordnung über das Governance-System der Energieunion und den Klimaschutz“ soll die Steuerung der europäischen Klima- und Energiepolitik sicherstellen. Wie aber kann die EU angesichts begrenzter Gesetzgebungskompetenzen in der Energiepolitik ein CO2-neutrales Energiesystem in Europa schaffen?

Prof. Dr. Sabine Schlacke (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Co-Leiterin der ESYS-Arbeitsgruppe „Energieunion“ und Co-Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltfragen (WGBU), diskutiert mit Parlamentarierinnen und Parlamentariern, wie Deutschland, die EU-Kommission und engagierte Vorreiterstaaten die Spielräume der Verordnung effektiv nutzen und weitergehende energiepolitische Maßnahmen ergreifen können, um die europäische Energieversorgung klimafreundlich und sicher zu gestalten. Grundlage der Diskussionsveranstaltung bildet die ESYS-Stellungnahme „Governance für die Europäische Energieunion“, die im Dezember 2018 veröffentlicht wird.

Ansprechpartnerinnen


Weitere Informationen