© Creative Commons/gregovish

acatech am Dienstag

Energiewende und Abkehr von fossilen Rohstoffen - welchen Beitrag kann die Künstliche Photosynthese leisten?


  • Termin
  • 23. Oktober 2018
  • 18:00 - 19:30
  • Ort
  • acatech Forum – Innovation und Technik
  • Karolinenplatz 4 (Eingang Barer Straße)
  • 80333 München
  • Veranstaltungsformat
  • Diskussionsforum
  • Externe Veranstaltung

Die Energieversorgung umwelt- und klimafreundlich zu gestalten, ist eine der größten gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Einen möglichen Beitrag hierzu könnte die Künstliche Photosynthese leisten. Bei der Photosynthese handelt es sich um einen Prozess, bei dem unter alleiniger Nutzung von Sonnenlicht als Energiequelle chemische Energieträger und organische Wertstoffe produziert werden. Die Forschung zur Künstlichen Photosynthese sucht nach entsprechenden Wegen, Brenn- und Wertstoffe zu erzeugen, um fossile Rohstoffe künftig zu ersetzen. Damit könnte die Künstliche Photosynthese einen wichtigen Baustein bei Umsetzung der Energiewende darstellen.

Was dafür jetzt zu tun ist, haben die deutschen Wissenschaftsakademien in ihren Empfehlungen an Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft beschrieben. Bei der Veranstaltung „acatech am Dienstag“ wird über aktuelle Erfolge und Herausforderungen in der Forschung diskutiert. Wo steht die industrielle Umsetzung? Und was muss noch geschehen, bis wir Sonnenlicht so nachhaltig nutzen können, wie wir es von der Biologie her kennen?

Programm

Podium

  • Katharina Brinkert, Division of Chemistry and Chemical Engineering, California Institute of Technology, USA
  • Philipp Kurz, Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Mitglieder der Akademien-AG zur Künstlichen Photosynthese
  • Günter Schmid, Siemens Corporate Technology, Siemens AG

Moderation

  • Marc-Denis Weitze, acatech Geschäftsstelle

Weitere Informationen