© Copyright Pablo Castagnola

Prof. Dr. Matthias Beller

Leibniz-Institut für Katalyse

Angewandte Homogenkatalyse
Direktor
Link zur Institution


  • Sektion
  • Naturwissenschaften

    Expertise

    • Industrielle Chemie
    • Katalyse
    • Organische Synthese
    • Organometallchemie

    Zur Person

    Der Chemiker Matthias Beller ist Geschäftsführender Direktor des Leibniz-Instituts für Katalyse. Dort leitet er den Bereich „Angewandte Homogenkatalyse“, in dem umweltfreundliche Katalysatoren entwickelt werden. Sie sollen chemische Produktionsverfahren nachhaltiger, effizienter und wirtschaftlicher machen und sind dadurch auch in der Energiewende unverzichtbar. Zuvor verantwortete er verschiedene Katalyseprojekte in der Forschungsabteilung der Hoechst AG. Seit fast 20 Jahren lehrt er Katalyse an der Universität Rostock. Als Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft und als Mitglied verschiedener Akademien (acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Akademie der Wissenschaften in Hamburg, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften BBAW) engagiert er sich in der Wissenschaft und Forschung sowie im Wissenstransfer.