© Thoma

Prof. Dr. Klaus Thoma

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut (EMI)

Ehemaliger Institutsleiter
Link zur Institution


  • Sektion
  • Naturwissenschaften
  • Arbeitsgruppe
  • Risiko und Resilienz

Expertise

  • Materialforschung
  • Sicherheitsforschung
  • Werkstofftechnik
  • Werkstofftechnik, Forschungspolitik

Zur Person

Klaus Thoma war Direktor des Fraunhofer-Instituts für Kurzzeitdynamik, „Ernst-Mach-Institut“. Die Forschungsschwerpunkte des Physikers liegen neben der Sicherheitsforschung unter anderem in der Werkstoffmodellierung bei schnellen Belastungen, Ballistik und Crash-Analysen in Experiment und Simulation. Er ist Mitglied in verschiedenen wissenschaftlichen Vereinigungen, so in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt.

2007 erhielt er für seine Verdienste in der Sicherheitsforschung das Bundesverdienstkreuz am Bande. Bei ESYS bringt er seine langjährigen Erfahrungen in der Arbeitsgruppe „Risiko und Resilienz“ ein.

Der Schwerpunkt seiner gegenwärtigen Tätigkeit liegt im Bereich forschungsbezogener Aspekte der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik.