© Martin Lober

Dr.-Ing. Karl-Friedrich Ziegahn

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Bereich „Natürliche und Gebaute Umwelt"
Leiter
Link zur Institution


  • Sektion
  • Technikwissenschaften
  • Arbeitsgruppe
  • Energieinfrastrukturen

Expertise

  • Bioenergie
  • Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energien
  • Resourcemanagement
  • Ressourcenmanagement
  • Risikoforschung
  • Umweltingenieurwesen

Zur Person

Als Leiter des KIT-Bereichs „Natürliche und gebaute Umwelt“ ist der Physiker Karl-Friedrich Ziegahn für die KIT-Fakultäten Architektur, Bauingenieurwesen, Geo- und Umweltwissenschaften sowie für die Helmholtz-Programme Erneuerbare Energien (EE), Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen (EMR) und Atmosphären- und Klimaforschung (ATMO) verantwortlich. Seine berufliche Entwicklung führte ihn nach vielen Jahren bei Fraunhofer zum damaligen Forschungszentrum Karlsruhe (FZK), welches 2009 mit der Uni Karlsruhe zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT) fusionierte. Ziegahn widmet sich den Energiefragen und -technologien in verschiednen Kontexten, etwa als Mitbegründer des EIT InnoEnergy und dessen Chairman, als stellvertender Vorsitzender des AK Energie der DPG und als Co-Vorsitzender der ESYS AG „Energieinfrastrukturen“. Fachliche Schwerpunkte seines Berufslebens waren und sind Bio- und Geoenergie, Umweltwissenschaft sowie Automotive, Produktionstechnik und Stadtforschung.