Prof. Dr. Bernd Rech

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie

Energie und Information
Wissenschaftliche Geschäftsführer
Link zur Institution


  • Sektion
  • Naturwissenschaften
  • Arbeitsgruppe
  • Flexibilitätskonzepte

Expertise

  • Erneuerbare Energien
  • Materialforschung
  • Photovoltaik
  • Silizium-Dünnschichttechnologie

Zur Person

Bernd Rech ist seit 2019 wissenschaftliche Geschäftsführer des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) für Materialien und Energie und verantwortet den Bereich "Energie und Information". Zuvor war er kommissarischer wissenschaftlicher Geschäftsführer des HZB. Bis 2017 leitete der Physiker das Silizium-Photovoltaik Institut am Helmholtz-Zentrum Berlin. Darüber hinaus ist er seit 2008 Helmholtz-Programmsprecher für „Erneuerbare Energien“ und koordiniert die Beiträge zur Energieforschung der Helmholtz-Zentren. Auch lehrt und forscht Rech als Professor an der Technischen Universität Berlin an der Fakultät Elektrotechnik und Informatik (Fachgebiet Photovoltaik). Bernd Recht ist unter anderem Mitglied des Aufsichtsrats des Instituts für Solarenergieforschung in Hameln und Vorstand des Arbeitskreises Energie der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Weiterhin ist er einer der Initiatoren des „Kompetenzzentrums Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin“ (PVcomB).


Der Physiker ist ESYS-Sektionsverantwortlicher für den Bereich „Naturwissenschaften“ und hat in der Arbeitsgruppe „Flexibilitätskonzepte für die Stromversorgung 2050“ mitgearbeitet.