Luft nach oben – Verkehr, Luftverschmutzung und Gesundheit

Leopoldina-Lecture in Herrenhausen


  • Termin
  • 18. Februar 2020
  • 18:00 - 20:00
  • Ort
  • Tagungszentrum Schloss Herrenhausen
  • Herrenhäuser Straße 5
  • 30419 Hannover
  • Veranstaltungsformat
  • Dialogveranstaltung
  • Öffentliche Veranstaltung

Luftverschmutzung und insbesondere Feinstaub können die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen beeinträchtigen: Sie tragen von frühester Kindheit bis ins hohe Alter hinein zu vielen akuten und chronischen Erkrankungen bei. Eine nach wie vor wesentliche Quelle von Luftverschmutzung ist der Verkehr, auch wenn die verkehrsbedingten Schadstoffemissionen seit vielen Jahren sinken. Nicht gesunken sind jedoch die CO2-Emissionen durch den Verkehr. Um Treibhausgasemissionen nachhaltig zu verringern und gleichzeitig die Gesundheit der Menschen zu verbessern, ist eine umfassende Verkehrswende nötig.

Die 16. Leopoldina-Lecture in Herrenhausen beleuchtet zwei Seiten: die neuesten Erkenntnisse über die Wirkungen von Luftschadstoffen und die Voraussetzungen für eine umfassende Verkehrswende.

Die Leopoldina-Lecture wird moderiert von Tobias Armbrüster, Deutschlandfunk.

Programm

Vortrag: Wirkungen neuer Verkehrs- und Mobilitätsangebote auf die Verkehrsnachfrage: Was bringt wie viel?
Prof. Dr.-Ing. Markus Friedrich
Institut für Straßen- und Verkehrswesen, Universität Stuttgart

Vortrag: Luftschadstoffe und Gesundheit – eine epidemiologische Perspektive
Dr. Alexandra Schneider
Helmholtz Zentrum München,
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Diskussionsrunde:
Prof. Dr.-Ing. Markus Friedrich
Institut für Straßen- und Verkehrswesen, Universität Stuttgart

Dr. Alexandra Schneider
Helmholtz Zentrum München, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

 

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartnerin

Weitere Informationen