© Growitsch

Dr. Christian Growitsch

Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Stellvertretender Institutsleiter
Link zur Institution


  • Sektion
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Arbeitsgruppe
  • Strommarktdesign

Expertise

  • Energieökonomik
  • Marktdesign
  • Regulierungsökonomie

Zur Person

Christian Growitsch ist seit Januar 2018 stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IMWS. Er leitet seit Juli 2017 das Center for Economics of Materials CEM in Halle (Saale). Er ist Research Fellow der Energy Policy Research Group der University of Cambridge, Senior Research Fellow am Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität zu Köln (EWI). Seit 2015 lehrt Christian Growitsch Volkswirtschafslehre an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg, seit 2018 an der Martin-Luther-Universität. Zuvor war er Direktor und Sprecher der Geschäftsführung des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI). Von 2010 bis 2014 war er Direktor für Anwendungsforschung und Mitglied der Geschäftsleitung des EWI sowie Privatdozent für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

Der Ökonom studierte in Hamburg und Lüneburg Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und promovierte an den Universitäten Lüneburg und Cambridge. 2010 habilitierte er sich an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, 2012 folgte die Umhabilitation an die Universität zu Köln. Der Schwerpunkt seiner Forschung und wirtschaftspolitischen Beratung liegt im Bereich der angewandten Mikroökonomik, unter anderem befasst er sich intensiv mit der Ökonomie von Energie, Ressourcen und Infrastruktur. Für ESYS bringt er seine Expertise in der Arbeitsgruppe „Strommarktdesign“ ein.