Prof. Dr. Christoph Böhringer

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften
Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik
Lehrstuhlinhaber
Link zur Institution


  • Sektion
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Arbeitsgruppe
  • Energieunion

Expertise

  • Energiepolitik
  • Regulierung
  • Umweltpolitik
  • Wirtschaftspolitik

Zur Person

Christoph Böhringer ist seit 2007 Professor für Wirtschaftspolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und lehrte zuvor an der Universität Heidelberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der empirischen Analyse aktueller wirtschaftspolitischer Fragen, vornehmlich in Bezug auf die Umwelt-, Energie-, Klimaschutz-und Handelspolitik und dem damit verbundenen Strukturwandel. Von 1999 bis 2007 leitete der Wirtschaftsingenieur den Forschungsbereich „Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement“ am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Dort verantwortete er unter anderem Projekte wie „Politikszenarien zur Reduktion der CO2-Emissionen von Pkw in Europa“ oder „TETRIS – Technologietransfer und Investitionsrisiko im internationalen Emissionshandel“. Von 1996 bis 1998 leitete er die Fachgruppe „Energiewirtschaftliche Analysen“ am Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER) der Universität Stuttgart. Im Projekt ESYS ist Christoph Böhringer Co-Leiter der Arbeitsgruppe „Energieunion“.